Am südlichen Ortsrand des heutigen Kouklia befand sich in der Antike Palaiá Páphos (Palaepaphos, Alt-Paphos) mit dem Heiligtum der Aphrodite. Im 12. Jahrhundert v. Chr. ließen sich die ersten Griechen hier nieder und fanden dort einen Ischtar-Astarte Kult vor. Dabei handelte es sich um einen Steinkult, welcher Ischtar-Astarte und später Aphrodite in Form eines schwarzen kegelförmigen Steins verehrte. Zu Ehren der Göttin wurden in jedem Frühjahr die großen Aphrodisien gefeiert.

On the southern outskirts of present-day Kouklia was in ancient times Palaiá Páphos (Palaepaphos, Old Paphos) with the sanctuary of Aphrodite.. In the 12th century BC BC, the first Greeks settled here and found there an Ishtar-Astarte cult. It was a stone cult, which worshiped Ishtar Astarte and later Aphrodite in the form of a black conical stone. In honor of the goddess the great Aphrodisien were celebrated every spring.

Album ansehen auf Flickr

 

 

⇐ Voriges
Der "Globus" (1958) von Ursula Hensel-Krüger vor der IHK zu Kiel in Kiel-Damperhof.

Hensel-Krüger, Ursula: Globus

⇒ Nächstes
Guter Hausgeist von Tauno Kangro auf dem Rathausplatz, Kiel-Vorstadt

Kangro, Tauno: Guter Hausgeist